Theater Dampf - Kindertheater

DER WAISE HASE Wilhelm
Regie: Ueli Bichsel


Eine wunderbar tragisch-komische Geschichte über Leben,  Verlust, Freude und Trauer.

Ein Theaterstück für Menschen ab 5 Jahren.

 

​Stückbeschreibung
 

Der Waise Hase Wilhelm und Buster aus Cleveland treffen auf den hoffnungslosen Chümel. Dieser trauert um seinen verstorbenen Freund Mäus. Die beiden Streitgenossen Buster und der Hase Wilhelm sind mit der Situation überfordert. Sie können sich diesen starken Gefühlen nicht entziehen und werden gezwungen sich mit dem Thema des Verlustes auseinanderzusetzen. Über die Art und Weise des Vorgehens geraten sie in Streit und trennen sich. Durch seine traurigen wie auch lustigen Erzählungen macht Chümel den beiden die Vergänglichkeit des Lebens bewusst.

 

Eine wunderbar tragisch-komische Geschichte über Leben,  Verlust, Freude und Trauer.

Mehr Informationen zum Stück

 

 

 

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/16
Vorderseite_Bild.jpg

Mitwirkende:

Spiel: Barbara Stehli, Martin Kaufmann, Marc Locatelli

Konzept: Theater Dampf

Idee: Richard Koller

Regie/Dramaturgie: Ueli Bichsel
Grafik: Marc Locatelli

Produktionsleitung: Barbara Rosenbaum
Agentur: kultagentur (www.kultagentur.ch)
Mehr unter: www.theaterdampf.ch

1/5
De Anderscht vo Anderschtwo
 
Eine Geschichte über das Fremde
und die Angst etwas zu verlieren.

Mäus und Chümel sind langjährige Nachbarn und obwohl sie
extrem verschieden sind, sind sie trotzdem echte Freunde
geworden. Mäus steht immer früh auf – Chümel schläft und
träumt für’s Leben gern. Nur heute nicht – denn heute ist alles
ANDERSCHT!

 

Heute feiern die beiden Freunde ihr 10-jähriges
Freundschaftsjubiläum. Sie tischen sich ein prächtiges Buffet auf
und liefern mit Gesangs- und Spieleinlagen gleich selber die
Unterhaltung mit.

 

Doch dann geschieht das Unvorstellbare. Ein Fremder steht vor
ihrem Festtisch und glotzt gierig auf ihre Leckerbissen. Wer ist das?
Was will der da?

 

Der Fremde spricht ausländisch und Chümel und Mäus verstehen
kein Wort. Mäus ist dieser Störenfried unheimlich und er will ihn
fortjagen. Chümel aber ist neugierig und interessiert sich für den
Fremden. Vielleicht wird er ein neuer Freund – das weiss man nie!


Eine spannende Geschichte über das Fremde und die Angst das
Liebste zu verlieren.

 

Für Menschen ab 5 Jahren.

Regie/Dramaturgie: Ueli Bichsel
Idee/Konzept: Rico Koller

Spiel: Rico Koller, Marc Locatelli, Barbara Stehli

Ein witziges Theatererlebnis zu einem hitzigen Thema.
Für Menschen ab 5 Jahren.

Mehr Information zum Stück​